Mit «Behörden-Look» in die Irre geführt