Entscheidend ist, wie es der Durchschnittsadressat wahrnimmt