26.5.2021, Zweite Kammer, Verfahren/Massnahmen

, , ,

Entscheide Volltext

Verfahren

  • Nr. 121/21 (Telekommunikation – Bewerbung Fair-Abonnement)
  • Nr. 137/21 (Nahrungsergänzungsmittel – Bewerbung Health Claims)
  • Nr. 124/21 (Produktwerbung – Ungenügende Beschwerdebegründung)
  • Nr. 140/21 (Green Marketing – Recycling-Werbeaussage auf Verpackung von Toilettenpapier)
  • Nr. 142/21 (Warenvorrat – Kein Lockvogel)
  • Nr. 119/21 (Direktmarketing – Unerwünschter Flyer im Briefkasten trotz «Stopp Werbung»-Kleber)
  • Nr. 120/21 (Direktmarketing – Unerwünschter Flyer im Briefkasten trotz «Stopp Werbung»-Kleber)
  • Nr. 125/21 (Direktmarketing – Zustellung der Gratiszeitung trotz Abmahnung und Verbotskleber)
  • Nr. 145/21 (Sexismus – Herabwürdigung)
  • Nr. 122/21 (Sexismus – Zulässige Bewerbung von Erotikdienstleistungen)
  • Nr. 123/21 (Sexismus – Zulässige Bewerbung von Erotikdienstleistungen)
  • Nr. 126/21 (Sexismus – Zulässige Bewerbung von Erotikdienstleistungen)
  • Nr. 129/21 (Sexismus – Zulässige Bewerbung von Erotikdienstleistungen)
  • Nr. 135/21 (Sexismus – Zulässige Bewerbung von Erotikdienstleistungen)
  • Nr. 127/21, analog Nr. 130/21, Nr. 131/21, Nr. 132/21, Nr. 133/21, Nr. 134/21, Nr. 136/21 und Nr. 141/21 (Soziale Verantwortung – Keine Verletzung religiöser Gefühle etc.)

Massnahmen

  • Nr. 184/18, Restaurant «the station», Zug (Direktmarketing – Unadressierter Werbeflyer im Briefkasten trotz «Stopp Werbung»-Kleber)